Facts of the day 20131001 – Maker Studios, Blackberry, Smartphones, Entertainment-Umsätze, Webradio, Streaming, MySpace, Soundtracks

  • Maker Studios

    • Youtube Channels im Multi Channel Network (MCN) Maker Studios: 60.000

    • Abonnenten über alle Kanäle: 260 mio

    • Views pro Monat: 4 mrd

    • Umsatzsteigerung von Maker Studios  in 2013: 300%

    • Quelle: Interview mit CEO Ynon Kreiz auf PandoDaily

  • Blackberry Zahlen aus dem vergangenen Geschäftsquartal

    • Umsatz: $1,57 mrd (nahezu halbiert seit dem vorherigen Quartal – 3 mrd im Juni)

    • Verlust: $965 mio ($934 mio davon aus nicht-verkauften Blackberry Z10 Smartphones)

    • Verkaufte Handsets: 3,7 mio (meistens Blackberry 7 Geräte)

    • Quelle: Guardian

  • Smartphone Verkäufe in Europas Top5 Märkten (UK, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien) im 2. Quartal 2013

    • Marktanteil Android: 70,1%

    • Marktanteil iPhones vs. Windows Phone: 16,1% vs. 9,2%

    • Marktanteil iPhones vs. Windows Phone in Deutschland: 9,5% vs. 8,8%

    • Blackbarry Anteil: 2,4% in den EU5 Ländern

    • Quelle: Kantar World Panel

  • Umsätze mit Entertainment-Produkten (Musik, Games, Software, Video, Kino und Bücher) im 1. HJ 2013

    • Umsatz digital (“auf digitalem Wege bezogen”): €401 mio (1. HJ 2012: €335 mio)

    • Digitalanteil am Gesamtumsatz: 11%

    • Wachstum Entertainmentmarkt gesamt (physisch + digital): 3%

    • Umsatz mit kostenpflichtigen E-Books (außer Schul- und Fachbücher): €74 mio (+68%)

    • Quelle: Musikwoche / GfK

  • Nutzung digitaler Musikangebote (Befragte: Nuzer von Webradio oder Streamingdiensten)

    • 93% der Befragten nutzen mehrmals pro Woche bzw. täglich Webradio oder Streamingdienste

    • 92,1% nutzen Webradio und Musikplattformen zu hause. 16,8% unterwegs, 16,1% bei der Arbeit / in der Ausbildungsstätte

    • 89,8% nutzen dafür “häufig bzw. sehr häufig” PC / Laptop, 29% Smartphone, 15,5% Autoradio, 15% Internetradio, 9,7% Tablet und 5,4% (Smart) TV

    • 16,1% nutzen Webradios und Musikplattformen erst seit weniger als 6 Monaten, 21,9% seit 6-12 Monaten, 29,5% seit 1-3 Jahren

    • 51,6% der Befragten nutzen in einem Monat 2-4 verschiedene Sender/Dienste. 26,8% nutzen lediglich einen. 12,2% nutzen 5-7 Angebote.

    • Die Angebote werden am häufigsten Abends (17-21 Uhr) genutzt, vor allem bei den unter 30 Jährigen (80,6% – Ü30: 60,3%)

    • U30 nutzt im Vergleich zu Ü30 mehr Smartphones (31,1% vs. 22% nutzen “häufig bzw. sehr häufig”) und Autoradios (18,6% vs. 6,9%), während Ü30 häufiger W-Lan-/Internet-Radios (27,8% vs. 10,3%) und Tablets (13,0% vs. 7,6%) verwenden.

    • Auffällig ist, dass im letzten Jahr immer mehr Frauen die digitalen Radio- und Streamingangebote nutzen: 53% der weiblichen Nutzer kamen erst in den letzten 12 Monaten dazu. Bei den Männern beträgt dieser Wert lediglich 31%.

    • Interessanterweise griffen von Ü30-Nutzern lediglich 17,8% die Nutzung im letzten Jahr auf. Bei den U30 Jährigen waren es 43,9%

    • Den größten Anteil an Personen, die das entsprechende Angebot erst innerhalb der letzten 12 Monate zu nutzen begannen, verzeichnen die Streamingdienste (50,2% – im Vergleich zu UKW im Internet: 32,1%, Online Only Sender: 20,0%, User Generated Radio: 16,6% und Radio-Aggregatoren: 15,2%)

    • Streamingangebote werden von 22,4% der jetzigen Nutzer seit mehr als 3 Jahren genutzt, von 27,4% seit 1-3 Jahren, von 28,6% seit 6-12 Monaten und von 21,6% seit weniger als 6 Monaten.

    • Bei allen anderen Angeboten sinken die Adoptionsration (von über 3 Jahren bis weniger als 6 Monate) beständig.

    • Quelle: “Musik im Netz”, Studie des BVDW – reine Trendbefragung ohne Anspruch auf Bevölkerungsrepräsentativität

  • MySpace

    • Anzahl an User (nicht bekannt ob aktiv oder inaktiv): 36 mio (+50% seit dem Relaunch)

    • 70% der Nutzer seien 35 Jahre oder jünger

    • Anzahl an Musikerprofilen: +340% seit Relaunch

    • Quelle: MySpace Pressemitteilung

  • Film und TV Soundtracks – in UK, Jan bis Sep 2013

    • Abgesetzte Soundtrack-Alben: 1,7 mio (knapp +50%)

    • Anteil Downloads an Gesamtabsatz: 49,4%

    • 10 der Top20 Klassik-Titel in UK entstammen Filmen oder TV-Shows

    • Quelle: BPI

Reports:

News:

  • Youtube richtet im November eigene Music Awards aus – Youtube Blog

New Services und Features:

  • Spotify führt Spotlight ein, um neue Künstler und Veröffentlichung besser zu promoten – Musically

  • Streamingdienst WiMP launcht WiMP HiFi mit FLAC Dateien (CD Qualität) – Hypebot

  • Spotifys “Follow Button” lässt sich jetzt auf Webseiten einbinden – Spotify

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s